Scheitholzkessel von Fröling
Bähre Haustechnik in Siedenburg

Scheitholzkessel


Kesselkonzept von Fröling

Scheitholz Heizung

Unabhängig zu sein von Öl und Gas - und damit den stetig steigenden Preisen für diese Brennstoffe ein Schnäppchen zu schlagen - Wer wünscht sich das nicht? Eine Möglichkeit ist die verstärkte Nutzung des heimischen Energieträgers Holz. Mit dem Fröling FHG Turbo ECO, einem Automatik-Holzkessel mit Hochtemperaturverbrennung und Lambdaregelung, kann eine Öl-oder Gasfeuerung unterstützt oder komplett ersetzt werden, ohne dass der Arbeitsaufwand für das Heizen entscheidend zunimmt.

Kesselkonzept von Fröling


Die patentierte, unter dem Füllraum angeordnete Wirbelbrennkammer sorgt in Verbindung mit der optimalen Füllraumgeometrie für hervorragende Verbrennungswerte und eine außergewöhnliche Praxistauglichkeit.

Brennkammer und Rost bilden eine Einheit, wodurch der unmittelbar über der Brennkammer bzw. dem Rost liegende Brennstoff kontinuierlich vorgetrocknet wird.

Die beim Vergasungsprozess entstehenden Gase treten tangential in die darunter liegende, zylindrische Hochtemperatur-Wirbelbrennkammer aus Spezialschamott ein. Beim Eintritt wird vorgewärmte Sekundärluft dosiert eingemischt. Bei hohen Verbrennungstemperaturen, großer Turbulenz sowie langer Verweilzeit erfolgt ein vollständiger Ausbrand.

Erst nach Abschluss der Verbrennung treffen die sauber ausgebrannten Gase auf die großzügig dimensionierten Wärmetauscherflächen und werden auf niedrige Abgastemperaturen gekühlt. Das bedeutet geringste Emissionen und höchste Wirkungsgrade.


Weitere Themen im Bereich Heizung: Gasheizung | Ölheizung | Scheitholzkessel | Pelletsheizung | Getreideheizung | Wärmepumpe | Modernisierung | Heizkörper | Heizungswartung